Flatterbänder ermöglichen Spielbetrieb

12.09.2020

Rot-weiße Flatterbänder zieren derzeit mehrere Sportplätze in der Gemeinde. Die Plätze sind nicht gesperrt, sondern wurden von den Vereinen angebracht, um den Spielbetrieb zu ermöglichen.

 

Um eine sichere Rückkehr zum Spielbetrieb sowohl im Senioren- als auch im Jugendbereich sicherzustellen, hat der Hessische Fußballverband ein umfassendes Hygienekonzept entwickelt, welches auch für die Amateurvereine bindend ist. Dieses sieht u. a. vor, das Sportgelände in verschiedene Zonen einzuteilen:
Zone 1: Innenraum/Spielfeld (nur Spieler, Trainer, Schiedsrichter und eingetragene Betreuer sind zugelassen).
Zone 2: Umkleidebereich (auch hier sind nur Spieler, Trainer, Schiedsrichter und eingetragene Betreuer zugelassen).
Zone 3: Außenbereich/Zuschauerbereich (Zuschauer).
Im Wesentlichen muss gemäß des Konzepts eine räumliche Trennung zwischen Zuschauern und Personen, die am Spielbetrieb aktiv mitwirken, stattfinden. Dies ist auf manchen Sportplätzen nur über Absperrungen mit Flatterband möglich. Daher finden sich an den Sportplätzen des Öfteren durch Flatterband abgesperrte Bereiche wieder, die den Zugang zu öffentlichen Bereichen, wie Spielplätze, Bolzplätze, etc. jedoch in keiner Weise verhindern. In Abhängigkeit der weiteren Entwicklung der Pandemie wird uns dieser Zustand eine Weile erhalten bleiben. Ende der Hinrunde etwa Mitte November, danach wieder ab Februar/März bis Juni 2021, sofern der Spielbetrieb nicht vorher wieder eingestellt wird.

 


 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum
Datenschutz