Wie könnte ein neuer Feuerwehrstützpunkt aussehen

03.04.2019

Die Feuerwehren aus Melbach und Södel haben sich dazu entschieden künftig enger zusammenzuarbeiten und bei Einsätzen gemeinsam auszurücken.  Hierfür soll ein neues Feuerwehrgerätehaus entstehen. Vor einigen Wochen besichtigte man bereits gemeinsam das Florstädter Feuerwehrgerätehaus. Nun stattete man der Feuerwehr in Hammersbach einen Besuch ab, um sich einen Eindruck von deren Gerätehaus zu verschaffen.

 

Gemeindebrandinspektor Roland Bender, sein Stellvertreter Thomas Küchenmeister, Wehrführer Gregor Eisenacher (Melbach), Wehrführer Roland Wagner und sein Stellvertreter Sven Günther (Södel) besichtigten die Räumlichkeiten gemeinsam mit dem im Rathaus für die Feuerwehren zuständigen Fachbereichsleiter Thorsten Höhne, dem für Immobilien zuständigen Fachbereichsleiter Anton Krippner und Bürgermeister Eike See. Auch hierbei konnte man sich wieder viele Anregungen für den gemeinsamen Feuerwehrstandort holen. Im Laufe des Jahres sollen die Planungen konkretisiert werden. Hierfür hat die Gemeindevertretung im aktuellen Haushaltsplan 50.000 Euro vorgesehen. Sie sollen durch Fachleute in enger Abstimmung mit den Wehren und der Verwaltung erfolgen, um dem Bedarf gerecht werden zu können. "Ich finde es wichtig, dass wir uns an verschiedenen Stellen Anregungen und Unterstützung holen. Es begeistert mich, wie sich alle an diesem Vorhaben beteiligen und die Chance nutzen, ein Gebäude nach Maß zu errichten, das zugleich bereit für die Zukunft ist." sagt Bürgermeister See.

 



 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum
Datenschutz