Information und Austausch für junge Eltern

08.09.2018

So viele Kinderwagen auf einem Fleck sieht man selten. Rund um die Marktscheune herrschte am vergangenen Sonntag dichtes Gedränge. Etwa 85 Kinder werden jedes Jahr in Wölfersheim geboren. Sie alle werden früher oder später einen der Kindergärten der Gemeinde besuchen. Um die jungen Neubürger willkommen zu heißen und Eltern einen Überblick über die Betreuungsmöglichkeiten zu ermöglichen, lädt die Gemeinde die jungen Familien seit einiger Zeit zum Neugeborenenempfang in die Marktscheune ein.

 

Für Bürgermeister Eike See war dies der erste Neugeborenenempfang. Gemeinsam mit der für die Kindertagesstätten zuständigen Fachbereichsleiterin Nicole Lehmann begrüßte er die Eltern am Eingang der liebevoll dekorierten Scheune. Jede Familie erhielt ein kleines  Willkommenspaket. Darin enthalten war neben einem kleinen Präsent in Form eines Wölfersheim-Lätzchens und einer Quietscheente mit Logo auch die Broschüre „Kinderbetreuung in Wölfersheim“. Die Broschüre wurde wie in den vergangenen Jahren extra für diesen Anlass neu aufgelegt. Dadurch enthält sie nicht nur nützliche Informationen zum Anmeldeprozess, dem umfangreichen Betreuungsmodell, zur personellen Ausstattung und den sieben Einrichtungen, sondern auch zu aktuellen Entwicklungen im Bereich Kinderbetreuung. Darauf ging auch Bürgermeister See in seinem kurzen Grußwort ein. Insgesamt verfügt die Gemeinde derzeit über 8 Kindergärten in allen Ortsteilen. Nachdem in diesem Jahr der Neubau der Kindertagesstatte Villa Kunterbunt eingeweiht wurde und mit der Kindertagesstätte Storchennest eine zusätzliche Einrichtung für Kinder unter drei Jahren geschaffen wurde, soll zum Ende des kommenden Jahres mit der Kindertagesstätte Löwenherz neben dem Rathaus die neunte Einrichtung geschaffen werden. Zusätzlich laufen derzeit die Arbeiten am Umbau der Grünen Gruppe im Kindergarten Löwenzahn und die Planungen zur Erweiterung der Kinderstube am Weißen Turm, sowie die Erweiterung des Wohnbacher Kindergartens. "Die Kinderbetreuung in Wölfersheim befindet sich in einem stetigen Wandel und wir dürfen uns auf Erreichtem nicht ausruhen. Das Thema ist für junge Familien und damit auch für uns als Gemeinde sehr wichtig. Es muss unser Ziel sein, die Betreuung in vielen kleinen Schritten immer weiter zu optimieren." so See.
Doch Kinderbetreuung besteht nicht nur aus Beton. Fachbereichsleiterin Nicole Lehmann zeigte sich erfreut, so viele Eltern, mit denen sie bereits telefonisch in Kontakt stand, begrüßen zu dürfen. Sie ging auf die pädagogischen Neuentwicklungen ein. So bietet die Gemeinde seit einiger Zeit auch eine musikalische Früherziehung, die für alle Kinder im Alter von vier bis fünf Jahren kostenfrei angeboten wird. "Wir wollen, dass solche Angebote nicht vom Einkommen der Eltern abhängig sind und alle Kinder davon profitieren." berichtet Lehmann. Hierzu hat die Gemeinde mit Musikpädagogin Elvira Janossa eine extra Fachkraft eingestellt, die alle Kindergärten besucht. Aufbauen darauf wird für Kinder im Vorschulalter die Theater-AG "Traumtanzkünstler" angeboten, für die sich die bei der Gemeinde angestellte Theaterpädagogin Jessica Scheuern verantwortlich zeichnet. Die Kinder studiern gemeinsam ein von Scheuern selbst geschriebenes Musical mit Liedern und Tänzen ein, das dann vor den Eltern aufgeführt wird. "Die Qualität unserer Betreuungsangebote kann sich sehen lassen. Auch im Regelbetrieb sind wir sehr gut aufgestellt. Wir haben ein starkes Team aus 65 Erzieherinnen, das von Verwaltung und Bauhof unterstützt wird." zeigt sich Bürgermeister See begeistert.  Auch dazu warteten in der Marktscheune zahlreiche Informationen auf die Eltern. Vertreter aller  Kindergärten waren gekommen, um für Fragen zur Verfügung zu stehen. Die Möglichkeit, sich über die Einrichtungen zu informieren und persönlich Kontakt mit den Erzieherinnen aufzunehmen, wurde rege genutzt. Der Eltern-Kind-Verein war mit einem Infostand vertreten und stellte die vielen zusätzlichen Angebote des Vereins vor.
Auch den mitgebrachten Geschwistern wurde nicht langweilig. In einer ruhigeren Ecke der Scheune warteten die Knirpse darauf, von Jessica Scheuern geschminkt zu werden. Für das leibliche Wohl sorgte der Elternbeirat der Kinderstube am Weißen Turm mit frisch gebackenen Waffeln, Kaffee und Kaltgetränken.
Einen besonderen Dank richtete See in seiner Ansprache an Herrn Pfeiffer vom Edeka Markt in Berstadt und an die Drogeriekette dm. Der Edeka Markt hatte erneut Windeln für die eingeladenen Familien gesponsert. dm hatte für alle Familien eine kleine Tasche gepackt, in der Babynahrung und verschiedene andere kleine Produkte enthalten waren. "Ich danke allen, die zu diesem Empfang beigetragen haben. Der Neugeborenenempfang ist nicht nur eine gute Möglichkeit, sich über die vielfältigen Angebote zu informieren, sondern auch um sich mit anderen Eltern auszutauschen." schließt See ab.

 


 

 

 

 


 


 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum