Saumagen, Wein und Spargel

07.05.2014

Pfalz lockt zahlreiche Besucher in die Marktscheune

Mehrere Hundert Besucher tummeln sich auf dem Gelände um die Wölfersheimer Marktscheune. Direkt vor einer der Markthütten steht ein Pärchen im mittleren Alter. Sie hält ein Glas Wein in der Hand und er kaut auf einem dick belegten Brötchen rum. "Das schmeckt gut, probier mal!" sagt er, beisst noch mal ab und hält es seiner Frau direkt vor den Mund. Sie verzieht das Gesicht, denn Saumagen ist sicher nicht jedermanns Geschmack. Am vergangenen Samstag war die Pfalz zu Gast in Wölfersheim und mit ihr typische Pfälzer Produkte. Die Palette reichte von Wein, über Saumagen im Brötchen, das Pfälzer Nationalgemüse Spargel, handgemachte Nudeln bis hin zu Fischspezialitäten.

Kulinarisch darf bei der Pfalz eines nicht fehlen, der Pfälzer Saumagen. Der wurde gebacken im Brötchen von der Bauernmetzgerei Gottschall aus Ilbesheim, die auch Bauernbratwurst und Dosenwurst im Gepäck hatte, angeboten. Neben dem Saumagen hat die Pfalz jedoch noch einige weitere Leckereien zu bieten. Das milde Klima sorgt für hervorragende Weine, und der Spargel zählt zu den Pfälzer Nationalgerichten. Der Spargel wurde allerdings nur wenige Kilometer weit weg auf den Feldern der Familie Hofmann in Södel angebaut. Neben frischem Spargel wurden auch Gerichte wie Spargelsalat oder Spargelbratwurst zum direkten Verzehr angeboten. Für Nachschub musste am Spargelstand mehrfach gesorgt werden. Direkt aus der Pfalz kommen hingegen die beiden Weingüter. Das Weingut Hinterbichler aus Bobenheim bot Weine und Secco. Das Weingut Wendel aus Kapellen-Drusweiler hatte neben Wein und Secco auch Schnaps und Weingelee eines befreundeten Betriebes im Angebot. Damit wurden Weine aus zwei verschiedenen Regionen der Pfalz angeboten: das Weingut Hinterbichler liegt nordöstlich der Mittelgebirgslandschaft Pfälzerwald und das Weingut Wendel an der südlichen Weinstraße. Aus Bolanden reiste die Fischzucht Schäfer mit heißem Backfisch, frischen Fischbrötchen, Räucherfisch, Fischmarinaden und mehr an.  Eine kürzere Anfahrt hatten die Firmen Pascal Pastaspezialitäten aus Hammersbach und Frisch‘s Wildspezialitäten aus Ober-Mörlen. Die Familie Frisch bot Fleisch, Wurst und warmen Fleischkäse vom heimischen Wild. Die Firma Pascal produzierte Pasta frisch vor Ort. Die Besucher können live erleben wie aus Teig und verschiedenen Füllungen in Windeseile Köstlichkeiten wie Ravioli mit Pfälzer Leberwurstfüllung entstanden. Für eine Verpflegung mit alkoholfreien Getränken und Kuchen sorgte der Elternbeirat der Kita Löwenzahn.

Auch für ein musikalisches Rahmenprogramm wurde wieder gesorgt. Direkt aus der Pfalz kam Dieter Reinberger, eher bekannt als Bluesgosch, mit seinem Gitarristen. Der singende, wippende und Bluesharp spielende Schreiner ist wie Dynamit. Es ist unfassbar wie viel Musik in diesem Mann steckt. Mit seiner Band gewann er einen Mundartpreis beim SWR und in der Sendung “G’schwätzt unn G’lacht“  (SWR-BW) hat er sich auch schon blicken lassen. Er ging durch die Menge, Mundharmonikaspielend mal mit dem Mund mal mit der Nase, macht die Leute an mit seinem „Kurpälzer Gebabbl“ und die Erinnerung an Joi Fleming war nicht weit.

„Der Markt der Regionen begeistert die Besucher jedes mal aufs Neue. Es handelt sich um keinen klassischen Wochenmarkt, auf dem man sein Brot oder Gemüse kaufen kann. Die Aussteller und Angebote variieren von Veranstaltung zu Veranstaltung. Damit wird der Markt für die Besucher spannend und abwechslungsreich.“ so Bürgermeister Rouven Kötter. Als nächste Region ist die Rhön am 7. Juni zu Gast. Weitere Informationen zu diesem und den nächsten Märkten stehen unter www.woelfersheim.de/markt zur Verfügung.


 


 


 


 


 


 


 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum
Datenschutz

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Göbel

+49 6036 9737 -16

sebastian.goebel@woelfersheim.de