Natur begreifbar machen

28.06.2018

Gebannt schauen die Kinder auf den großen Uhu, der auf dem Arm von Falkner Ernst Marscheck sitzt. Vorsichtig dürfen sie das Federkleid des handzahmen Tieres streicheln und auch seine kräftigen Krallen berühren. Für die Kinder des Kindergartens Villa Kunterbunt ein ganz besonderes Erlebnis, das durch die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald ermöglicht wurde.

 

Mit dem Ziel, Kindern Flora und Fauna in unseren heimischen Wäldern näherzubringen, bietet die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald auch Aktionen für Kindergärten. Dank dem Engagement von Elternteil Rolf Langsdorf konnte eine solche Aktion auch in Wölfersheim realisiert werden. Er selbst ist Mitglied der Schutzgemeinschaft, von der auch Gerd Kraushaar vor Ort war. Abgerundet wurde das Informationsangebot durch das Infomobil des Landesjagdverbandes Hessen aus Bad Nauheim. In ihm waren verschiedene Präparate und Infomaterialien zu finden. So konnten die Kinder einen guten Eindruck davon bekommen, wie ein richtiger Dachs oder Marderhund aussieht.  Auch die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald hat verschiedene Informationsmaterialien zur Verfügung gestellt. Neben Plakaten, Flyern und Ansteckern über Wildtiere, Bäume, Blumen usw. waren auch Spiele für die Kinder enthalten. Die Materialien zeigen in pädagogisch sinnvoller Art und Weise die Zusammenhänge in der Natur auf und können so in die Arbeit der Erzieherinnen einfließen. Eine weitere Besonderheit ist sicher die Möglichkeit mit Baumsamen einen eigenen Baum des Jahres 2017 (Fichte) als Kindergartenprojekt zu züchten. „Ich danke der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und dem Landesjagdverband dafür, dass wir diese Aktion realisieren konnten. Mein Dank gilt auch dem Team des Kindergartens, das uns die Möglichkeit einer solchen  Veranstaltung gegeben hat.“ so Rolf Langsdorf.
Auch Bürgermeister Eike See ließ es sich nicht nehmen, die Aktion gemeinsam mit der Ersten Kreisbeigeordneten und Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch zu besuchen. „Es freut mich immer sehr, wenn Eltern sich einbringen und solche Aktionen initiieren. Durch die vielen Ausstellungsstücke und den Besuch des Falkners wurde das Thema für die Kinder noch greifbarer. Ich danke Herrn Langsdorf, Herrn Kraushaar und Herrn Marscheck für ihr Engagement und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und dem Landesjagdverband für die Unterstützung.“ zeigt sich See begeistert. Dem pflichtet auch die Erste Kreisbeigeordnete bei: „Unsere Wälder sind ein wichtiger Lebensraum und dienen zugleich der Freizeitgestaltung. Ich selbst unternehme gerne Spaziergänge mit unserem Hund im Wald und finde es wichtig, dass Kinder bereits früh lernen, verantwortungsvoll mit unserer Natur umzugehen. Diese Aktion hat mich begeistert, und ich würde mich freuen, wenn sie in möglichst vielen anderen Kindergärten der Wetterau realisiert wird.“ so Becker-Bösch. Wie Bürgermeister Eike See mitteilt, will man versuchen, die Aktion auch in den anderen Kindergärten der Gemeinde zu realisieren. Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald ist u.a. bereits seit Jahren aktiv in der Jugend- und Erwachsenenbildung in Bezug auf unseren  Wald und  die wundervolle Natur. Weitere Informationen hierzu stehen unter www.sdw.de zur Verfügung.

 


 

 

 

 


 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Göbel

+49 6036 9737 -16

sebastian.goebel@woelfersheim.de