Wechsel im Gemeindevorstand vollzogen

10.06.2010


Im Wölfersheimer Gemeindevorstand standen unlängst personelle Veränderungen an. Der erste Beigeordnete Ottwin Müller legte sein Amt nieder, Manfred Sauer nahm seinen Platz ein und Friedrich Wilhelm Philipps rückte in den Gemeindevorstand nach.


 

Seit 1989 ist der Berstädter Ottwin Müller Beigeordneter im Wölfersheimer Gemeindevorstand. 1994 übernahm er das Amt des 1. Beigeordneten. Nach 21 Jahren im Gemeindevorstand und 16 Jahren als Erster Beigeordneter tritt er nun aus privaten Gründen von seinen Ämtern zurück. Müller war mit seinen Rücktrittsabsichten im April bei Bürgermeister Rouven Kötter vorstellig geworden. Parlamentsvorsteher Gerhard Weber würdigte ihn in der Sitzung der Gemeindevertretung noch einmal ausdrücklich: Mit Bedauern habe er den Wunsch Müllers akzeptiert. Ottwin Müller habe in seiner Ära unter den zwei Bürgermeistern Arnold und Kötter auch einige wichtige Entscheidungen zum Wohl der Wölfersheimer getroffen.
Auch von Bürgermeister Rouven Kötter kam ein „persönliches herzliches Dankeschön“. „Ottwin Müllers Engagement in der Wölfersheimer Kommunalpolitik und im Vereinsleben ist beachtlich. Er hat neben seiner beruflichen Tätigkeit beim Wetteraukreis große Teile seiner Freizeit für andere Mitbürger geopfert, womit er großen Respekt verdient. Als Erster Beigeordneter hat er sich immer mit eingebracht und engagierte sich auch außerhalb der Sitzungen. Ich konnte mich als Bürgermeister voll und ganz auf Ottwin Müller verlassen. Mit seiner offenen Art war er nicht nur bei den Bürgern, sondern auch bei den Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung beliebt. Ich respektiere seine Entscheidung, bedaure sie jedoch sehr.“ so Bürgermeister Kötter.
An Müllers Stelle tritt nun der Södeler Beigeordnete Manfred Sauer. Sauer ist seit 1997 Mitglied der Gemeindevertretung und wurde 2006 Beigeordneter im Gemeindevorstand. Mit seiner langjährigen Mitgliedschaft im ASB, DRK, der Feuerwehr, der WöBü, dem Förderverein soziale Dienste und Seniorenarbeit und dem TSV Södel engagiert sich auch Sauer im Vereinsleben.
Den im Gemeindevorstand frei werdenen Platz nimmt der Melbacher Friedrich Wilhelm Philipps ein. Der 65-jährige Speditionskaufmann im Ruhestand ist seit 30 Jahren bei den Sozialdemokraten Mitglied. Er wurde feierlich in sein erstes Amt in den Wölfersheimer Gemeindegremien eingeführt, verpflichtet, ernannt und vereidigt. Der 65-jährige, in Melbach geborene und aufgewachsene Philipps wohnte zwischendurch für einige Jahre in Friedberg und Ende der 60er in Frankreich, wo er für zwei Jahre beruflich tätig war. Dann baute er in der Steinfurther Straße in Melbach, wo er seit den 70er Jahren mit seiner Ehefrau lebt. Er war bisher in keinem Amt in den Gemeindegremien tätig. Nach der Vereidigung durch Parlamentsvorsteher Weber und Bürgermeister Kötter durfte auch er am „Gemeindevorstandstisch“ Platz nehmen.

 „Der Rücktritt von Ottwin Müller hat uns überrascht. Mit Manfred Sauer haben wir einen würdigen Nachfolger gefunden. Ich kenne Manfred Sauer sehr gut und bin davon überzeugt, dass er dieses wichtige Amt verantwortungsvoll im Interesse der Menschen ausüben wird. Die Arbeit als Beigeordneter verlangt einiges ab. Mit Sitzungen, Vertragsunterzeichnungen und verschiedenen repräsentativen Anlässen geht ein großer Teil der Freizeit verloren. Ich bin froh, dass Ottwin Müller diese Last so viele Jahre getragen hat und dass Manfred Sauer und Friedrich Wilhelm Philipps dazu bereit sind.“ schließt Kötter ab.

 


Offiziell vereidigt: Friedrich Wilhelm Philipps legt seinen Eid auf die Verfassung im Beisein von Parlamentsvorsteher Gerhard Weber ab


Bürgermeister Rouven Kötter übergibt dem neuen Ersten Beigeordneten Manfred Sauer die Ernennungsurkunde

 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum
Datenschutz

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Göbel

+49 6036 9737 -16

sebastian.goebel@woelfersheim.de