Gemeinsam mehr erreichen

10.02.2015

Im Jahr 2008 haben sich die fünf Wetterauer Kommunen Florstadt, Münzenberg, Ober-Mörlen, Reichelsheim und Wölfersheim dazu entschlossen, die Herausforderungen der Finanzwirtschaft gemeinsam anzupacken. Es wurde die Gemeinschaftskasse Wetterau (GKW) gegründet. Das erfolgreiche Konzept hat sich bewährt: Nun ist mit Echzell die sechste Kommune hinzugekommen, die Einsparpotentiale nutzt, von der Spezialisierung der Mitarbeiter und einer gesicherten Vertretung im Krankheitsfall profitiert.
Für kleinere Verwaltungen werden die Anforderungen an die Beschäftigten immer umfangreicher und insbesondere eine längere Urlaubs- oder Krankheitsvertretung ist nur schwer aufzufangen. Probleme, die auch der Gemeinde Echzell nicht fremd seien, wie Bürgermeister Wilfried Mogk berichtet. Daher hat die Gemeinde Echzell entschieden, der Gemeinschaftskasse beizutreten und diese Herausforderungen im Verbund anzupacken: „Der Blick über den Tellerrand ist gerade für uns kleinere Kommunen enorm wichtig. Durch den Beitritt in die Gemeinschaftskasse können wir bei unserer Arbeit auf deutlich mehr Fachwissen und Personal zugreifen. Für die Bürgerinnen und Bürger ändert sich im täglichen Ablauf nichts. Das Echzeller Rathaus ist weiterhin die Anlaufstelle für ihre Anliegen. Aber im Hintergrund sind wir durch diesen Beitritt deutlich besser aufgestellt, was letztlich natürlich wieder den Bürgerinnen und Bürgern zugutekommt.“ erläutert der Echzeller Rathauschef.
Die Gemeinschaftskasse baut gerade ihre Räumlichkeiten um, was Mogk nutzte, um sich gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Verbandes, Wölfersheims Bürgermeister Rouven Kötter, Verbandssekretär Eike See und Kassenleiter Peter Reeb ein Bild vor Ort zu machen. Organisatorisch stelle die Aufnahme Echzells eine gut zu meisternde Herausforderung dar, berichtet Verbandssekretär See. Sie war jedoch für die Mitarbeiter der Gemeinschaftskasse und der Gemeinde Echzell mit viel vorbereitender Arbeit verbunden. Um die Kassengeschäfte zu übernehmen mussten beispielsweise der Datenbestand der Gemeinde Echzell angepasst oder Abbuchungsaufträge umgestellt werden. Neben den Kassengeschäften übernahm die Gemeinschaftskasse auch die Personalkostenverwaltung. Hierfür mussten die Datenbestände der Gemeinde Echzell ebenfalls übertragen und angepasst werden.
Als einen Gewinn für alle beteiligten Kommunen sieht Bürgermeister Kötter den Beitritt Echzells. „Das Konzept der Gemeinschaftskasse wird mit dem Beitritt Echzells bestätigt. Ich freue mich sehr, dass unsere Nachbarkommune sich für diesen Schritt entschieden hat. Die Zeiten des kommunalen Kirchturmdenkens müssen endlich überwunden werden, nur gemeinsam sind wir stark!“ so Kötter, der eine enge Zusammenarbeit mit seinem Echzeller Kollegen pflegt. „Es freut mich, dass die Aufnahme so gut funktioniert hat und damit auch die Bürger in Echzell künftig von den reibungslosen Abläufen und einem verbesserten Service profitieren können.“ Weitere Potentiale in der Zusammenarbeit sehen beide Bürgermeister. „Es ist wichtig, dass wir mit unseren Nachbarkommunen eng zusammenarbeiten. Projekte, bei denen unsere Gemeinden ihre Eigenständigkeit bewahren, aber Leistungen gemeinsam besser und effektiver erbracht werden können, sind ein Gewinn für uns alle.“ sind sich die Rathauschefs einig.

 



 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum
Datenschutz

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Göbel

+49 6036 9737 -16

sebastian.goebel@woelfersheim.de