Ist doch nur Gras!

09.02.2015

Der Rasen im Garten ist perfekt gemäht, doch wohin mit dem Rasenschnitt? Hinter so manch perfekt gestutzter privater Grünanlage verbirgt sich ein Geheimnis: Illegal entsorgter Grünschnitt. Ist doch nur Gras mag man denken, stimmt aber nicht!
Immer häufiger werden Grünabfälle wie z.B. Strauch- und Rasenschnitt in Waldgebieten abgekippt. Weit verbreitet ist die Meinung, dass dies keine Schäden verursache. Dies trifft allerdings nicht zu. Die Mikroorganismen und Kleinstlebewesen sind nicht mehr in der Lage, die zusätzliche Biomasse in Humus umzusetzen, Schimmel- und Gärungsprozesse entstehen durch Verdichtung z.B. bei größeren Mengen von Rasenschnitt (Folge: Organismen sterben ab), der natürliche Kreislauf wird unterbrochen. Die Bäume werden wurzelkrank und sterben später ab, und durch den zusätzlichen Nährstoffeintrag wird die natürliche Artenvielfalt eingeschränkt. Dabei wäre die Entsorgung über den Recyclinghof in Friedberg oder die lokalen Entsorgungsunternehmen sicher günstiger als die Entsorgung durch die Gemeinde. Flächendeckend jede verborgene Ecke von wildem Müll zu befreien ist durch die Gemeinde alleine nicht möglich. Aus diesem Grund hofft man auch in diesem Jahr auf viele fleißige Sammler bei der Müllsammelaktion. Interessierte Bürger können am 21. Februar helfen. An den Treffpunkten in den einzelnen Ortsteilen werden Müllsäcke verteilt und die Suchgebiete gemeinsam mit den Ortsteilverantwortlichen eingeteilt. Landwirte und Feuerwehr unterstützen die Aktion wieder mit dem Transport des Abfalls. Die Abfälle werden ab 12.00 Uhr bei der Firma Joa im Gewerbepark Wölferheim entgegen genommen. Zum Abschluss der Aktion treffen sich alle Helfer gegen 12.30 Uhr an der Turnhalle Södel zu einem kleinen gemeinsamen Imbiss.

 




 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum
Datenschutz

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Göbel

+49 6036 9737 -16

sebastian.goebel@woelfersheim.de