Überschuss gespendet

22.01.2015

Schöne Stunden konnten die Besucher im vergangenen Jahr beim Adventsbasar in der Marktscheune erleben. Zahlreiche Ehrenamtliche hatten den Markt organisiert. Die Einnahmen daraus wurden nun im Beisein von Bürgermeister Rouven Kötter an den ambulanten Kinderhospizdienst in Gießen gespendet.
Hauptverantwortlich für die Organisation waren Melanie Frank und Markus Drießen. Für eine musikalische Untermalung sorgte der Blues Harmonikatreff Wetterau e.V. Rene Rieß organisierte einen Kaffee- und Kuchenverkauf mit gespendeten Kuchen und Torten. Einen Dank richteten die Organisatoren an Jens Steinhauer von der Firma Hinnerbäcker, der Nikoläuse gespendet hatte und an die Gemeinde, die beratend zur Seite stand sowie an die Bürgerstiftung Wölfersheim für die verwendeten Holzhütten. Neben dem Kuchenverkauf flossen auch die die Einnahmen aus einer Tombola und die Gewinne des Glühweinstandes in die Spende ein. Mehr als 700 Euro konnten an Nicol Nikolaus vom ambulanten Kindeshospizdienst Gießen übergeben werden. Die Wölfersheimerin engagiert sich im Verein und berichtete von der Arbeit mit den Kindern, die anders als man meist vermutet nicht immer traurig ist. Der Kinderhospizdienst steht unter dem Dach des deutschen Kinderhospizvereins und wird hauptsächlich von Ehrenamtlichen getragen. Die Ehrenamtlichen unternehmen gemeinsam mit den Kindern gemeinsame Aktivitäten wie z.B. Vorlesen, Spielen oder Ausflüge und stehen den Kindern als Gesprächspartner zur Verfügung. Zu den Aufgaben der Ehrenamtlichen gehört jedoch auch die Entlastung der Eltern in alltäglichen Dingen wie Versorgungen oder Fahrdienste oder die Begleitung der Geschwister. Die Begeisterung für ihre Arbeit sieht man Nicol Nikolaus an.  „Die Arbeit ist nicht traurig. Man hat oft Grund mit den Kindern zu lachen.“ sagt Nikolaus. Der Verein beschäftigt sich jedoch auch mit Themen wie Trauer, steht für Gespräche zum Thema Leben und Sterben bereit und begleitet die Angehörigen auch nach dem Tod weiter. Ein weiterer Kurs für Ehrenamtliche werde im Februar angeboten. Bürgermeister Kötter lobte das Engagement des Kinderhospizdienstes und auch der am Adventsbasar beteiligten Personen. „Ich bin immer wieder vom enormen Engagement in unserer Gemeinde beeindruckt. Der selbstlose Einsatz in den verschiedensten Bereichen ist vorbildlich. Ob im Sport, der Kultur, in der Feuerwehr oder im sozialen Bereich: Das Ehrenamt ist eine der wichtigsten Pfeiler unserer Gesellschaft. Ich danke daher allen Beteiligten.“ so Kötter abschließend.

 




 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum
Datenschutz

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Göbel

+49 6036 9737 -16

sebastian.goebel@woelfersheim.de