Wirtschaftsstandort Wölfersheim: Neues Unternehmen siedelt sich an

Endgültiger Schlussstrich unter das Kapitel "Biokraft"

14.12.2012

Die Firma Biokraft hat im Industriegebiet Berstadt nicht die besten Eindrücke hinterlassen. Insbesondere andere Gewerbetreibende und Anwohner hatten unter der Geruchsentwicklung des Unternehmens zu leiden. Umso erfreulicher war es für Bürgermeister Rouven Kötter, als er vor etwa einem Jahr nach intensiven Verhandlungen verkünden konnte, dass die Firma Biokraft Berstadt verlassen wird. Nun konnte mit der Klotz+Noll GmbH & Co. KG ein Unternehmen gefunden werden, für das das aufbereitete Grundstück ideal geeignet ist. Durch die Nutzung der noch bestehenden Halle konnten rund 9.000 Quadratmeter des Areals zügig mit einem finanziell positiven Ergebnis für die Gemeinde Wölfersheim vermarktet werden. "Damit ziehen wir den endgültigen Schlussstrich unter das Kapitel Biokraft in Berstadt und können mit dem soliden Unternehmen Klotz+Noll in die Zukunft schauen." so Bürgermeister Rouven Kötter.
Bei der Firma handelt es sich um ein Unternehmen, dass mit landwirtschaftlichen Maschinen handelt. Die Firma Noll aus Limburg und die Firma Klotz aus Pohlheim haben sich am Standort Wölfersheim zusammengeschlossen. Hier sollen Büro-, Ausstellungs- und Werkstatträume entstehen. Insgesamt bietet die neue Unternehmensgruppe Arbeitsplätze für über 50 Mitarbeiter. "Ich freue mich, dass sich der Betrieb für Wölfersheim als neuen Standort entschieden hat. Bei der Unternehmensgruppe handelt es sich um einen bodenständigen Partner der Landwirtschaft, der hervorragend in das Gebiet und unsere Gemeinde passt und neue Arbeitsplätze vor Ort schafft." so Bürgermeister Kötter.
"Der Standort Wölfersheim bietet uns ideale Vorraussetzungen. Neben der optimalen Verkehrsanbindung war auch die angenehme Zusammenarbeit mit der Gemeinde ein Entscheidungsgrund. Unser Vorhaben wurde schnell, unbürokratisch und umsetzungorientiert begleitet. So sieht man das gerne." sind sich die beiden jungen Unternehmer Andreas Noll und Norman Klotz einig. "Dadurch, dass wir in Zukunft ein großes Gebiet gemeinsam bearbeiten, entstehen viele Vorteile für Kunden und Mitarbeiter. Wir können künftig einen größeren Pool von Neu- und Gebrauchtmaschinen vorhalten, werden somit für unsere Kunden noch flexibler und können unsere Serviceleistungen optimieren. Unsere Mitarbeiter können wir jetzt noch besser auf bestimmte Produkte spezialisieren. So werden wir auch für neue Mitarbeiter attraktiver, die wir in den nächsten Monaten einstellen werden. Gebaut wird in Wölfersheim ein Landtechnikkompetenzzentrum, das in der Region Wetterau und Umgebung einzigartig sein wird. Ebenso bieten wir Produkte für die professionelle und private Rasen- und Grundstückspflege an."


Hand drauf: Bürgermeister Rouven Kötter und der Erste Beigeordnete Manfred Sauer begrüßen Norman Klotz und Andreas Noll, die ein Kompetenzzentrum für Landtechnik in Berstadt errichten wollen.

 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum
Datenschutz

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Göbel

+49 6036 9737 -16

sebastian.goebel@woelfersheim.de