Die Gemeinde Wölfersheim trauert um die Opfer des Flugzeugunglücks

11.12.2012

Das tragische Flugzeugunglück vom vergangenen Samstag hat Spuren hinterlassen. Nicht nur die sichtbaren Spuren im Feld oder die Trauerbeflaggung am Wölfersheimer Rathaus, sondern vor allem unsichtbare Spuren bei denjenigen, die als Helfer, Zeugen oder Hinterbliebene ein Adventswochenende erleben mussten, das in schrecklicher Erinnerung bleiben wird.

Die Einsatzkräfte der Rettungsdienste, der Feuerwehr, der Polizei und des Technischen Hilfswerkes haben eine grausame Extremsituation bewältigen müssen. Sie haben Übermenschliches geleistet, und es gebührt ihnen unser Dank und unsere Anerkennung.

Aber auch viele Zeugen des Unfalles sind geschockt und tragen die Bilder, die sie sehen mussten, mit sich. Wir wollen den Angehörigen der Opfer unser Mitgefühl aussprechen und jedem, der das Bedürfnis hat, die Möglichkeit einräumen, sich in ein Kondolenzbuch einzutragen und seiner Trauer in einem stillen Moment nachzugehen. Gemeinsam mit der Notfallseelsorge des Wetteraukreises haben wir daher entschieden, zwei Kondolenzbücher für die beiden betroffenen Familien auszulegen. Die evangelische Kirchengemeinde Melbach und Herr Pfarrer Wick haben sich bereiterklärt, hierfür die Melbacher Kirche zur Verfügung zu stellen. Sie wird in dieser Woche von Mittwoch bis Samstag jeweils von 15.00 bis 20.00 Uhr geöffnet sein. Außerdem wird in einem Gottesdienst am kommenden Samstag um 15.00 Uhr der Opfer gedacht und für die Angehörigen gebetet. Anschließend werden die Kondolenzbücher an die Familien der Opfer übergeben.  

Rouven Kötter
Bürgermeister
der Gemeinde Wölfersheim

 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum
Datenschutz

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Göbel

+49 6036 9737 -16

sebastian.goebel@woelfersheim.de