75.000 Euro für Wohnbachs Dorfmittelpunkt

Landrat Joachim Arnold übergibt Bescheid an Gemeinde und Wetteraukreis

16.10.2012

Wohnbachs Dorfmittelpunkt, die Weed, soll ansprechender werden. Damit dieses Projekt der Dorferneuerung realisiert werden kann, übergab Landrat Joachim Arnold unlängst einen Förderbescheid über 75.000 Euro an Gemeinde und Arbeitskreis.
Der Platz wird momentan hauptsächlich als Parkplatz genutzt und bietet keinen Aufenthaltswert. Die Bürger wünschten sich hier eine Aufwertung des Platzes  und arbeiteten in den letzten Jahren gemeinsam mit der Gemeinde und Dipl. Ing. Rainer Tropp einen Gestaltungsentwurf aus. Der Entwurf sieht neben einer neuen Pflasterung auch einen Brunnen nach historischem Vorbild vor. Unter der geplanten Pergola wird man Bänke finden, die den Bürgern schattige Sitzplätze bieten.  Die Maßnahme soll zur Förderung des sozialen Miteinanders beitragen.
Ihren Anfang nahm die Wohnbacher Dorferneuerung im Jahr 2006. Unter intensiver Beteiligung der Wohnbacher Bürger wurde ein Entwicklungskonzept erarbeitet, in dem zahlreiche Projekte benannt sind, die von der Gemeinde mit Hilfe des Förderprogramms umgesetzt werden sollen. Unter den Projekten befinden sich unter anderem der barrierefreie Aufgang vom alten Ortskern in Richtung Kindergarten und Turn- und Sporthalle, die Sanierung des "Alten Rathauses", ein Mehrgenerationenspielplatz und die Umgestaltung der Weed. Zu Beginn des Programms hatte sich der Arbeitskreis Dorferneuerung Wohnbach gebildet, der auch heute noch bei allen Projekten engagiert mitarbeitet. "Die Beteiligung der Wohnbacher Bevölkerung ist bei der Dorferneuerung Wohnbach nicht wegzudenken. Ideen und Konzepte werden nicht aus dem Rathaus vorgegeben, sondern entstehen gemeinsam. Nur der intensiven Beteiligung und dem engagierten Mitwirken des Arbeitskreises und der Wohnbacher Bürger ist es zu verdanken, dass das Dorferneuerungsprogramm derart erfolgreich verläuft." so Bürgermeister Rouven Kötter, der sich auch bei Landrat Joachim Arnold für die Bewilligung des Zuschusses bedankte. Nachdem der Bescheid eingegangen ist, werden nun die erforderlichen Tief- und Straßenbauarbeiten ausgeschrieben. Damit die Arbeiten zügig voranschreiten können, soll direkt nach der Frostperiode, also im nächsten Frühjahr, mit den Tiefbauarbeiten begonnen werden.

"Das Dorferneuerungsprogramm bietet eine enorm wichtige finanzielle Unterstützung für die Verbesserung der Lebensqualität und damit ein Stück Zukunftssicherung für den ländlichen Raum. Gerade in der überwiegend ländlich strukturierten Wetterau ist das eine sehr wichtige Aufgabe. Die Fördermittel bieten eine ideale Grundlage für den Erhalt der historischen Bauwerke und die Verschönerung des Ortsbildes." so Landrat Arnold. Profitieren können vom Förderprogramm jedoch nicht nur die Kommunen. Bis zum 30. September 2013 können private Antragsteller für ihre Bauvorhaben Anträge auf Förderung stellen. Innerhalb des Fördergebietes können sich alle Haus- und Grundstücksbesitzer zudem kostenlos über ortsgerechte Planung, Materialwahl und Fördermöglichkeiten im Rahmen der Dorferneuerung beraten lassen. Bei Fragen steht Thomas Größer im Wölfersheimer Rathaus unter der Rufnummer 06036 / 9737-11 zur Verfügung.


Bürgermeister Rouven Kötter nimmt gemeinsam mit dem Arbeitskreis Dorferneuerung Wohnbach und Bauabteilungsleiter Thomas Größer den Förderbescheid von Landrat Joachim Arnold entgegen.

 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum
Datenschutz

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Göbel

+49 6036 9737 -16

sebastian.goebel@woelfersheim.de