Kranzniederlegung am Volkstrauertag

20.11.2020

Seit 1952 wird der Volkstrauertag in Deutschland als staatlicher Gedenktag zwei Sonntage vor dem ersten Adventssonntag begangen. Auch in Wölfersheim findet in jedem Jahr in einem anderen Ortsteil eine Gedenkveranstaltung statt. In diesem Jahr konnte diese nicht wie geplant realisiert werden. Da keine Zuschauer möglich waren, legten Bürgermeister Eike See und Pfarrer Lars Stephan gemeinsam einen Kranz am Melbacher Ehrenmal nieder.

 

Am Volkstrauertag gedenkt man den Opfern von Gewalt und Krieg, an Kinder, Frauen und Männer aller Völker.  Man gedenkt der Soldaten, die in den Weltkriegen starben, der Menschen, die durch Kriegshandlungen oder danach in Gefangenschaft, als Vertriebene und Flüchtlinge ihr Leben verloren. Man kommt auch zusammen, um zu mahnen. „Wir haben das Glück, von den meisten Konflikten weit weg zu sein und in Frieden und Wohlstand zu leben. Seit 30 Jahren in einem geeinten Deutschland. Mit einem funktionierenden Schul- und Gesundheitssystem. Mit gesicherter Energieversorgung und einer sozialen Grundsicherung in einem freien Land. In einem noch weitgehend geeinten Europa. Der Frieden in unserem Teil der Welt, den meine Generation als etwas so Selbstverständliches betrachtet, ist ein Geschenk, das bei weitem nicht allen Menschen gegeben ist. Und ein Geschenk, das den Generationen vor uns nicht selbstverständlich war. Dieses Geschenk verdanken wir denen, die es geschafft haben, aus der Vergangenheit Lehren zu ziehen. Der Volkstrauertag greift immer diese Lehren auf und bewahrt sie in unserem kollektiven Gedächtnis. Die Menschen haben gelernt, warum der Volkstrauertag nach 1945 nicht mehr Heldengedenktag war, sondern der Tag der Mahnung. Der Tag des Gewissens. Der Tag, an dem die Folgen des Krieges immer wieder greifbar werden. Vor diesem Hintergrund war es uns wichtig, gemeinsam und stellvertrend für die sonst anwesenden Bürgerinnen und Bürger einen Kranz niederzulegen.“ so Bürgermeister Eike See.

 




 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum
Datenschutz

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Göbel

+49 6036 9737 -16

sebastian.goebel@woelfersheim.de