Umfassende Maßnahmen sollen Betrieb sicherstellen

13.11.2020

Was wäre, wenn keine Bestattungen auf unseren Friedhöfen möglich sind? Was wäre, wenn es zu Problemen bei der Wasserversorgung oder der Abwasserentsorgung kommt? Was wäre, wenn die Kinderbetreuung eingestellt werden muss und Eltern nicht Arbeiten gehen können? Was wäre, wenn das Rathaus schließen muss? Die Aufgaben der Gemeinde sind vielfältig und alle Bürgerinnen und Bürger sind auf eine funktionierende Gemeinde angewiesen. Um den Betrieb in Bauhof, Kindergärten und Rathaus sicherzustellen, wurden verschiedene Maßnahmen ergriffen. Zum Beginn der Woche wurde daher erneut ein Sonder-VLOG auf dem YouTube-Kanal der Gemeinde veröffentlicht.

 

Nach einer Einleitung durch Bürgermeister Eike See geht Fachbereichsleiterin Nicole Stelzner-Lehmann auf einen Covid19-Fall im Kindergarten in der vergangenen Woche ein. Sollte es zu einer Infektion einer der Erzieherinnen und Erzieher oder eines der Kinder kommen, müsste die betroffene Einrichtung im schlimmsten Fall komplett geschlossen werden. „Bei 80 Fachkräften, mehr als 400 Kindern und der entsprechenden Anzahl von Eltern und Angehörigen kommt es natürlich immer wieder zu Verdachtsfällen. Im Falle einer Infektion werden wir natürlich die Eltern informieren. Wir bitten alle Eltern sich an die Regeln und Hygienekonzepte der Einrichtungen zu halten. Wir alle haben es mit in der Hand wie lange wir die Betreuung in den Einrichtungen gewährleisten können.“ so Stelzner-Lehmann.    
Im Anschluss geht Bürgermeister See auf die bereits abgesagten Martinsumzüge und geplante Ersatzveranstaltungen ein. „Wir hatten überlegt als kleinen Ersatz gemeinsam mit den Kirchengemeinden einen Reiter durchs Ort reiten zu lassen. Aber auch darauf haben wir aus Sicherheitsgründen verzichten.“ so See. Abgesagt wurden auch alle anderen für die nächsten Wochen geplanten Veranstaltungen wie der Volkstrauertrag. Wenn möglich werden Termine verschoben. Alle Mitarbeiter der Gemeinde seien dazu angehalten Kontakte und dienstliche Termine so weit es möglich ist zu vermeiden.
Wie Markus Herrmann als Leiter der Hauptabteilung im Video berichtet gab es auch im Rathaus mehrere Verdachtsfälle und Kontakte, unter anderem im Bürgerbüro. Die entsprechenden Mitarbeiter haben sich unverzüglich in häusliche Absonderung begeben. „Um die Mitarbeiter zu schützen und den Betrieb im Rathaus aufrecht erhalten zu können, haben wir beschlossen das Rathaus für Besucherinnen und Besucher zu sperren.“ Ein Besuch im Rathaus ist seither nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Alle Mitarbeiter sind dazu angehalten Kontakte zu vermeiden. „Das entspricht nicht unserem Servicegedanken, ist aber leider notwendig um die Handlungsfähigkeit der Gemeinde zu erhalten.“ ergänzt Herrmann.
Wie Bauabteilungsleiter Thomas Größer berichtet wurde einer der Bauhofmitarbeiter positiv getestet. Es lasse sich natürlich nicht komplett vermeiden, dass die Mitarbeiter untereinander Kontakt haben. Aktuell befinde sich etwa die Hälfte der Bauhofmitarbeiter in häuslicher Absonderung. „Wir bitten deshalb um Verständnis, dass einzelne Arbeiten mal 1-2 Tage länger dauern können.“ so Größer. Ohne Mitarbeiter können auch die Bäume der Sammelbestellung nicht in der geplanten Zeit ausgeliefert werden. Eine Pflanzung sei aber immer noch problemlos möglich. „Um die Einsatzfähigkeit unseres Bauhofes zu gewährleisten helfen auch unsere Objektbetreuer auf dem Bauhof aus und wir haben wieder einen Schichtbetrieb aufgenommen.“ schließt Größer ab.
Bürgermeister See unterstrich die Bedeutung des Baufhofes, die vielen nicht bewusst sei. Einzelne Mitarbeiter im Bereich Wasserversorgung und Abwasserversorgung haben vom Gesundheitsamts eine Sondergenehmigung erhalten und dürfen auch im Falle einer Infektion im Notfall mit FFP2-Maske arbeiten. Da die Objektbetreuer auf dem Bauhof aushelfen sind die Hallen der Gemeinde nicht nur für Gruppen- und Vereinssport, sonder für alle Sportler gesperrt. Das gilt auch für die Sportplätze. Einzig der Schulsport darf momentan noch ausgeführt werden. Weiterhin geöffnet bleiben Spielplätze und Hundewiese. Dabei gelten jedoch auch die entsprechenden Hygienevorschriften und Abstandsregeln des Landes, die bereits in einem früheren Video zusammengefasst wurden.  
Das Video steht auf dem YouTube-Kanal der Gemeinde zur Verfügung. Man findet den Kanal unter youtube.com/woelfersheim oder über die Suchfunktion von YouTube.

 


 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum
Datenschutz

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Göbel

+49 6036 9737 -16

sebastian.goebel@woelfersheim.de