Nächster Schritt zur See-Entwicklung

Gemeinde und Ritterschaft unterzeichnen Absichtserklärung

09.05.2012

Die Freie Ritterschaft Friedberg will am Wölfersheimer See eine Turmhügelburg errichten. Die Gemeindevertretung hat diesem Vorhaben mit dem Beschluss des Nutzungskonzeptes für den See grundsätzlich zugestimmt. Bis es wirklich losgehen kann, müssen jedoch noch die rechtlichen Grundlagen für den Bau geschaffen werden. Die Gemeinde Wölfersheim und die Freie Ritterschaft Friedberg e.V. unterzeichneten im Rahmen des Beltane-Festes am Wölfersheimer eine Absichtserklärung, welche die gemeinsamen Ziele festhalten und voranbringen soll.
Angefangen hat alles damit, dass die Freie Ritterschaft sich mit dem Projekt „Bau einer mittelalterlichen Motte in der Wetterau“ bei der Gemeinde Wölfersheim beworben hat. Ziel des Projektes ist die Errichtung einer gemeinnützig betriebenen und authentisch gebauten Turmhügelburg mit dazugehörigen Wirtschaftsgebäuden sowie die Erweiterung einer Dorfanlage. Die gemeinnützige Nutzung des errichteten Freilichtmuseums soll sowohl touristischen wie auch kulturellen, archäologischen und pädagogischen Zwecken dienen. Mit der Errichtung einer mittelalterlichen Turmhügelburg möchte die Ritterschaft in Zusammenarbeit mit einem wissenschaftlichen Beirat ein Freilichtmuseum in der Wetterau errichten, das die epochale Lücke zwischen der Saalburg und dem Hessenpark schließt. Nach Fertigstellung der jeweiligen Bauphasen soll das mittelalterliche Bauwerk mit historisch authentischem Inventar ausgestattet, mit historisch gewandeten Darstellern besetzt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Die zukünftige Nutzung dieses mittelalterlichen Monuments folgt ausschließlich nichtkommerziellen Zwecken und dient neben dem Erhalt der Anlage vornehmlich pädagogischen, ausbildenden, kulturellen und fördernden Interessen.
"Eine solches Projekt wäre für unsere Gemeinde ein Highlight. Der See ist groß genung, um dieses pädagogische Vorhaben umzusetzen, ohne den Belangen der Natur und Naherholung im Wege zu stehen. Mit der unterzeichneten Absichtserklärung wollen wir die Umsetzung des See-Konzeptes weiter voran bringen." erläutert Bürgermeister Rouven Kötter die Hintergründe. "Mit dem Wölfersheimer See haben wir einen idealen Standort für unsere Turmhügelburg gefunden. Wir würden am liebsten zeitnah mit den Arbeiten beginnen, haben jedoch Verständnis dafür, dass erst die baurechtlichen Vorraussetzungen dafür geschaffen werden müssen. Es freut mich, dass die Gemeinde mit der unterzeichneten Absichtserklärung ihren Willen zur Umsetzung bekräftigt hat." schließt der erste Vorsitzende der Freien Ritterschaft, Mark Marthen ab.


Bürgermeister Rouven Kötter, der Erste Vorsitzende der Freien Ritterschaft Friedberg Mark Marthen und der Erste Beigeordnete Manfred Sauer bei der Unterzeichnung der Absichtserklärung

 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum
Datenschutz

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Göbel

+49 6036 9737 -16

sebastian.goebel@woelfersheim.de