Mehr Besucher bei Faschingsparty möglich

17.01.2020

Die Planungen für die neue Turnhalle in Södel laufen auf Hochtouren. Derzeit arbeitet die Gemeinde gemeinsam mit einem spezialisierten Architekturbüro die Pläne aus. Von heute auf morgen ist eine solche Halle aber nicht gebaut, und die bestehende Turnhalle muss weiter unterhalten werden. In einigen Wochen findet dort die Faschingsparty nach dem Wölfersheimer Narrenexpress statt. Hier kam es im vergangenen Jahr zu Problemen, weil wegen der engen Fluchtwege nur 800 Personen gleichzeitig in die Halle dürfen. Um in diesem Jahr mehr Menschen in die Halle lassen zu können, entstand ein zusätzlicher Rettungsweg.

 

In den vergangenen Tagen haben die Mitarbeiter des Bauhofes eine zusätzliche Tür auf der westlichen Seite der Halle in Richtung Hockeyplatz eingebaut. Hauptsächlich hierfür verantwortlich zeichneten sich Ernst Wöll, der die Schreinerarbeiten an der Holzkonstruktion durchgeführt hat, und Karsten Göllner, der sich für die Elek- troarbeiten an der Notausgangsbeleuchtung verantwortlich zeichnet. Die Malerarbeiten im Innenbereich wurden von Objektbetreuer Markus Marx erledigt. "Das ist ein gutes Beispiel dafür, was wir mit dem Fachwissen unserer Bauhofmitarbeiter erreichen können." lobt Bürgermeister Eike See.
Derzeit wird der Bereich vor der Tür noch von Hans Peter Erb und Dirk Meisinger gepflastert. Somit können die Besucher künftig direkt auf den angrenzenden Parkplatz gelangen. Wie viele Personen eine Halle betreten dürfen, ist gesetzlich reglementiert. Neben der Grundfläche der Halle ist die Breite der Fluchtwege ein wesentliches Kriterium. Durch den insgesamt breiteren Fluchtweg können nun bis zu 1.200 Personen in der Halle feiern. Bevor die Regelung greift, müssen die notwendigen Genehmigungen eingeholt werden. So muss zum Beispiel ein neuer Bestuhlungsplan mit der Brandschutzdienststelle des Wetteraukreises abgestimmt werden. Damit möglichst niemand vor der Halle warten muss, hat die Gemeinde den Vereinen bereits zugesichert, bei einem Vorverkauf zu unterstützen und dafür auch das Vorverkaufssystem der Gemeinde zur Verfügung zu stellen. Erste Gespräche hierzu fanden bereits statt. "Wölfersheim ist dank des Umzuges und der anschließenden Feier in der Södeler Turnhalle eine kleine Faschingshochburg in der Wetterau, und das soll sie auch bleiben. Auch wenn es sich um eine eher kleine Maßnahme handelt, tragen wir damit einen wichtigen Teil zum Gelingen bei. Ich freue mich bereits jetzt auf ein tolles Wochenende." unterstreicht Bürgermeister Eike See.

 



 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum
Datenschutz

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Göbel

+49 6036 9737 -16

sebastian.goebel@woelfersheim.de