Workshop zur Gewaltprävention in Wohnbach

22.11.2019

Ein junger Mann wird in einer Seitenstraße bedroht - was nun? Einfach abwarten? Schnell weiter? Voll drauf? "Zum Glück leben wir in einer Gesellschaft, die in den vergangenen Jahren sehr friedlich geworden ist. Doch gerade deswegen sind viele Menschen in Konfliktsituationen überfordert und ziehen sich eher zurück als einzuschreiten. Ziel der Aktion Gewalt-Sehen-Helfen ist es, Bürgerinnen und Bürgern zu vermitteln, wie sich Gewaltsituationen vermeiden und entschärfen lassen. Am vergangenen Wochenende fand ein Workshop in der Turn- und Sporthalle Wohnbach statt, der von Gemeinde und dem Kreispräventionsrat angeboten wurde.

 

Wo fängt Gewalt an? Wie kann ich mich selbst schützen? Wie kann ich anderen helfen, ohne mich selbst zu gefährden? Wie kann ich andere Menschen motivieren, auch aktiv zu werden? Das alles waren Themen des ersten Workshops, zu dem Bürgermeister Eike See die ca. 15 Teilnehmer begrüßte. Interaktive Methoden luden die Teilnehmenden ein, ihre Handlungsmöglichkeiten zu erweitern und in entsprechenden Situationen regieren zu können. Während des Workshops wurden viele praktische Tipps angesprochen. Die Workshops werden vom Kreispräventionsrat auch in anderen Gemeinden angeboten und sind Teil eines landesweiten Programms zur Gewaltprävention. Das Programm möchte Menschen Mut machen, nach ihren individuellen Möglichkeiten kompetent und gewaltfrei in bedrohlichen Alltagssituationen zu agieren. Weitere Informationen stehen unter kreispraeventionsrat.wetterau.de zur Verfügung.

 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum
Datenschutz

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Göbel

+49 6036 9737 -16

sebastian.goebel@woelfersheim.de