Kultureller und gesellschaftlicher Austausch

Besucher aus Rabča zu Gast in Wölfersheim

24.06.2011

Der eine oder andere Wölfersheimer wird sich kürzlich sicher gefragt haben, welche Fahne neben der deutschen und der Wölfersheimer Flagge vor dem Rathaus wehte. Der Grund für die ungewöhnliche Beflaggung waren Besucher aus dem slowakischen Rabca.
Bereits zum zweiten Mal führte die Singbergschule einen solchen Schüleraustausch mit der "Zakladna  Skola" Schule in Rabca durch. Im Herbst besuchten die deutschen Schüler die Slowakei, und letzte Woche folgte der Gegenbesuch. Am Montag kamen die 28 Slowaken in Wölfersheim an. Nach einer kurzen Begrüßung und einem Frühstück in der Mensa der Schule machten sich die Schüler auf den Weg zu den Gastfamilien in den umliegenden Orten. Erholt von der etwa 12stündigen Fahrt ging es am Dienstag hoch hinaus. Nach einem gemeinsamen Spaziergang um den Wölfersheimer See wurde im Hochseilgarten geklettert und gegrillt. Besonders das Klettern in luftigen Höhen war eine neue Herausforderung für die Gastschüler.  
Einen Flughafen gibt es in der Nähe von Rabca auch, allerdings ist der nicht wirklich mit dem Frankfurter Flughafen zu vergleichen. Am Mittwoch erkundeten die Schüler den Frankfurter Airport gemeinsam und schauten sich danach noch ein wenig in Franfurt um. Auch die Umgebung um Wölfersheim wurde erkundet. Am Donnerstag wurde die Münzenburg besucht. Den Nachmittag verbrachten Schüler und Gastfamilien gemeinsam in den einzelnen Ortsteilen.
Am Nachmittag bekam auch Bürgermeister Rouven Kötter Besuch. Bürgermeister Dušan Ratica aus Rabca nahm gemeinsam mit Verwaltungsmitarbeiter Dušan Kriško und Schulleiter Ján Piencák den Weg nach Wölfersheim in Kauf, um sich auszutauschen. Im vergangenen Jahr hatte Kötter bereits einen Kurzbesuch in Rabca absolviert. Bei einem gemeinsamen Gespräch im Wölfersheimer Rathaus unterhielten sich die Bürgermeister nun über Gemeinsamkeiten und Unterscheide beider Kommunen. Die gebürtige Slowakin und jetzige Wölfersheimerin Anna Küchenmeister half beim Übersetzen. Der Abend wurde abgeschlossen von einer Feier in der Schule.
Schulleiter Thomas Gerlach begrüßte alle Anwesenden und ging auf die Vorzüge eines solchen Schüleraustauschs ein. "Die kurze gemeinsame Zeit in Wölfersheim hat schon gezeigt, dass es allen Beteiligten am Schüleraustausch gelungen ist, dass unsere Gäste aus Rabca als Fremde gekommen sind und als Freunde gehen. Das allein ist schon ein überragender Erfolg!" so Gerlach. Damit jeder der Anwesenden seine Rede verstehen konnte, übersetzte Anna Küchenmeister auch hier ins Slowakische. Im Anschluss ergriff Bürgermeister Rouven Kötter das Wort. Kötters Rede musste allerdings nicht ins Slowakische, sondern ins Deutsche übersetzt werden.  Nach einer kurzen Begrüßung auf Deutsch hielt er den Rest seiner Rede in einem etwas holprigen aber verständlichen Slowakisch, was für den einen oder anderen Lacher im Publikum sorgte. "Deutschland und die Slowakei sind Länder, die in der Europäischen Union vereint sind. Wir, Rabca und Wölfersheim, wollen einen Schritt weiter gehen. Wir wollen in Freundschaft verbunden sein. Ich möchte mich bei allen bedanken, die bisher mitgeholfen haben, unsere beiden Gemeinden näher zusammen zu bringen. Gleichzeitig möchte ich alle auffordern und bitten, an einer Intensivierung unserer Partnerschaft mitzuarbeiten." so Kötter. Auch Bürgermeister und Schulleiter aus Rabca ergriffen das Wort und dankten den Organisatoren und Initiatoren des Austauschs. Schulleiter Piencák berichtete von seiner Ankunft in Wölfersheim. "Als ich nach Deutschland gekommen bin hatte ich drei wahnsinnige Erlebnisse. Das erste war die slowakische Flagge vor dem Rathaus, das zweite die Schulband und das dritte war die tolle Ansprache des Bürgermeisters." Adolf Purper vom Förderverein Wölfersheimer Schulen  überbrachte gemeinsam mit einer Vertretung des Elternbeirates seine Grußworte. Abgeschlossen wurde der Abend mit einem kleinen Konzert der Lehrerband und einer Disco.
Am letzten Tag ihres Aufenthalts erlebten die slowakischen Schüler den deutschen Unterricht und nahmen an einem Sportturnier teil. Parallel hierzu zeigte Kötter seinem Amtskollegen die Gemeinde. Unter anderem statteten die beiden Bürgermeister der Firma Mahle in Berstadt einen Besuch ab.
Ein Video von Kötters Rede und weitere Bilder der Veranstaltung stehen auf der Homepage der Gemeinde und auf Youtube zur Verfügung. (Verweise siehe unten)


Schüler und Lehrer aus Deutschland und der Slowakei beim Klettern im Hochseilgarten

 

(v.L.) Schulleiter Ján Piencák, Bürgermeister Dušan Ratica, Bügermeister Rouven Kötter und Anna Küchenmeister vor dem Wölfersheimer Rathaus

 

Weitere Bilder im Bilderbogen

 




 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum
Datenschutz

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Göbel

+49 6036 9737 -16

sebastian.goebel@woelfersheim.de