Bauarbeiten in Wohnbacher Kindergarten schreiten voran

23.08.2019

Im Jahr 2006 wurde der Wohnbacher Kindergarten Pusteblume neu gebaut. Seither hat sich einiges getan. Im Kindergarten werden bereits Kinder ab dem zweiten Lebensjahr betreut, und die Betreuungszeit wurde auf ein Ganztagsangebot deutlich erweitert. Mit den Ansprüchen der Eltern an eine qualitativ und quantitativ gut ausgebaute Kinderbetreuung haben sich auch die gesetzlichen und pädagogischen Anforderungen gewandelt, so dass ein Umbau notwendig wurde. Im Frühjahr konnte mit dem ersten Abschnitt der Arbeiten begonnen werden.

 

Zunächst stand der eigentliche Anbau an den Kindergarten im Fokus der Planung. Durch einen etwa sechs Meter breiten Anbau wird ein Schlafraum entstehen, der im Rahmen der Ganztagsbetreuung benötigt wird. Bisher wurde dafür ein durch einen Vorhang abgetrennter Bereich des Flurs benutzt.  Das ist jedoch nur ein Ausschnitt der Maßnahmen. Der bisher als Schlafraum genutzte Erker wird zu einem Teil der sanitären Anlagen werden. Die entsprechenden Rohbauarbeiten wurden schon vorgenommen. Nach Abschluss stehen ein separater Sanitär- und Wickelbereich für Kleinkinder und ein gesondertes Besucher-WC zur Verfügung. Die Arbeiten am Sanitärbereich sollen in den nächsten Wochen abgeschlossen werden. Im Oktober sollen die Arbeiten im Küchenbereich fortgesetzt werden. Ein Raum, der ursprünglich als Abstellraum konzipiert war, wird Teil der Küche. Durch deren Erweiterung entsteht eine Art Essensraum, in der die Kinder künftig auch zu Mittag essen können. Aktuell muss dafür noch der Gruppenraum genutzt werden. Nach Abschluss der Bauarbeiten am Gebäude soll vor dem Kindergarten ein überdachter Abstellplatz für Kinderwagen entstehen. Damit können die Eltern diese künftig regengeschützt abstellen.  
Bei einem Besuch vor Ort tauschten sich Bürgermeister Eike See, der für Immobilien zuständige Fachbereichsleiter Anton Krippner, die für Kinderbetreuung zuständige Fachbereichsleiterin Nicole Lehmann und Einrichtungsleiterin Marina Riesner über den Fortschritt und die noch anstehenden Arbeiten aus. Durch die gute Auslastung der Handwerker gestaltet sich die Planung schwierig. Dennoch will man versuchen, alle anstehenden Arbeiten ohne Verzögerung durchzuführen. Dabei sollen auch die Einschränkungen für die Kinder und Erzieherinnen so gering wie möglich gehalten werden. Besonders für die Kinder sind die Bauarbeiten oft spannend und sie schauen den Arbeitern vom Fenster oder Zaun aus zu. "Wir bitten alle Eltern um Geduld und Verständnis. Die Arbeiten werden mit Einschränkungen verbunden sein.  Nach der Fertigstellung wird die Betreuungssituation jedoch deutlich verbessert." so Bürgermeister See.

 


 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum
Datenschutz

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Göbel

+49 6036 9737 -16

sebastian.goebel@woelfersheim.de