Umfangreiche Beratung in Ausschusssitzungen

27.06.2019

Gleich mehrere Sitzungen des Bauausschusses der Gemeindevertretung fanden in den vergangenen Tagen statt um umfangreich über die Ansiedlung eines REWE-Logistikzentrums an der Autobahn 45 zu beraten.

 

Vergangene Woche Donnerstag fand eine Bauausschusssitzung im großen Saal der Wetterauhalle statt. Auf Antrag von FWG und GRÜNEN wurden die wesentlichen Inhalte der Präsentation der Bürgerversammlung nochmals dargestellt. 14 Experten von REWE und von der Gemeinde beauftragte Fachplaner stellten erneut Einzelheiten zum Bau vor. Im Anschluss nutzten alle Fraktionen ausgiebig die Möglichkeit Fragen zu stellen. Herr Sapper, Leiter der REWE Logistik Region Mitte stand für Fragen zur Logistikstrategie, Projekthistorie und Personal zur Verfügung. Herr Obermann, Leiter Immobilien Asset Management, konnte detailliert zur Grundstückssuche und Projektentwicklung Stellung nehmen und wurde dabei vom zuständigen Projektleiter seiner Abteilung, Herrn Heinrich unterstützt. Herr Bayer, Leiter Transportlogistik Region Mitte, stand gemeinsam mit Herrn Schmidt, Betriebsleiter Hungen/Rosbach, als Experte zu den Transporten, dem Tagesgeschäft und der Entwicklung auf dem Fahrermarkt zur Verfügung. REWE Pressesprecherin Frau Krauskopf konnte Informationen zur bisherigen Öffentlichkeitsarbeit liefern, die auch aus Veranstaltungen wie Lagerführungen bestanden. Fachfragen zur zeitlichen Planung konnte Frau Sichart-Wortmann als bei REWE zuständige Projektleiterin Bau beantworten. Darüber hinaus standen Herr Schweitzer als Projektkoordinator der REWE Logistik Region Mitte für Fragen zur Projektorganisation und Herr Liebe als Gesamtprojektleiter für Fragen zur Logistik-Technik, zum gegründeten Umweltbeirat und verschiedenen anderen Inhalten zur Verfügung. Herr Jansen als Geschäftsführer des Planungsbüros PGSJ erläuterte auf die Fragen der Parlamentarier zahlreiche Details zu Bau, Projektentwicklung, Wasser und Energie. Der Sachverständige für Bodenkunde Dr. Dumbeck konnte auf Besonderheiten des Bodens und der Bodenverbringung eingehen. Frau Dr. Rühl vom Ingenierbüro für Umweltplanung war als Expertin für Naturschutz vor Ort. Frau Schade vom Büro PlanES konnte detailliert auf den Bebauungsplan und die beiden Offenlagen eingehen. Fragen zur Projektentwicklung bei der Gemeinde, zum Städtebau und zum Verkehr konnte Herr Heuser als Geschäftsführer von Land und Forst beantworten.
Am Montag fand eine erneute Sitzung des Bauausschusses in der Mehrzweckhalle in Berstadt statt. In dieser Sitzung wurde der Bebauungsplan intensiv beraten. Die Parlamentarier stellten zahlreiche Fachfragen an die anwesenden Experten. Als Experten waren hierbei Herr Dr. Karl und Frau Dr. Rühl (Umwelt und Artenschutz), Herr Dr. Dumbeck (Bodenkunde), Frau Schade (Bauleitplanung), Herr Heuser (Projektentwicklung), Herr Hauter (juristische Begleitung), Herr Obermann und Herr Heinrich (REWE) anwesend. Insgesamt wurden in der mehr als dreistündigen Sitzung mehr als 40 Fragen gestellt. Die Parlamentarier stellten auch hierbei unter Beweis, wie intensiv sie sich selbst mit der Thematik beschäftigt haben. Die Fragen reichten von den Auswirkungen der geplanten Dachbegrünungen auf die Kaltluftentwicklung bis hin zur Dimensionierung der Abwasserleitungen. "Hiebei planen wir großzügig um für die Zukunft gerüstet zu sein. Wir könnten damit auch weitere Ortsteile an den Kanal anschließen. Es wäre fahrlässig diese Chance nicht zu nutzen. Die Kosten werden im Rahmen der REWE-Ansiedlung gedeckt." geht Bürgermeister Eike See auf die Vorteile der Ansiedlung ein, die nach seiner Ansicht deutlich überwiegen. Das sah auch ein Großteil des Ausschusses so und stimmte bei einer Gegenstimme für den Bebauungsplan. An diesem Donnerstag, dem 27. Juni, wird die Gemeindevertretung vorraussichtlich über den Bebauungsplan abstimmen. Bei den beiden vergangenen Ausschusssitzungen hielt sich die Besucherzahl eher in Grenzen. Da mit einigen Zuschauern gerechnet wird, findet die Sitzung im großen Saal der Wetterauhalle statt. Über die Ergebnisse aller Beratungen wird die Gemeinde informieren. Die vollständige Tagesordnung der umfangreichen Sitzung steht auf der Webseite der Gemeinde zur Verfügung.

 


 

 


 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum
Datenschutz

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Göbel

+49 6036 9737 -16

sebastian.goebel@woelfersheim.de