Besucheransturm zum Kinojubiläum

08.08.2018

Gleich mehrere Rekorde wurden am vergangenen Wochenende beim 10. Wölfersheimer Kinosommer aufgestellt. Insgesamt mehr als 2.500 Zuschauer besuchten die Veranstaltung am Ufer des Wölfersheimer Sees, um einen ganz besonderen Kinoabend zu erleben. Mehr als 1.000 Personen fanden alleine am Samstag den Weg in die Seearena.

 

Zum 10. Mal fand der Wölfersheimer Kinosommer am vergangenen Wochenende statt. Im Jahr 2009 startete man mit einer Tour durch alle Wölfersheimer Ortsteile. 2011 entschied man sich für den Hochseilgarten am Wölfersheimer See als zentralen Veranstaltungsort, und seit 2015 ist die Seearena das feste Zuhause des Wölfersheimer Open-Air-Kinos. Bei fast jedem Wetter hat man in den vergangenen Jahren aktuelle Filme gezeigt, und nur zwei Kinoabende mussten wegen Unwetter ausfallen. Am vergangenen Wochenende konnten sich Gemeinde, ehrenamtliche Helfer und natürlich auch die Besucher über angenehm warme Sommernächte freuen. Los ging es bereits am Donnerstag mit dem Film "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer", zu dem wieder viele Jugendfeuerwehren aus dem gesamten Kreis den Weg nach Wölfersheim fanden. Zudem zeltete die Jugendpflege 4.0 mit 40 Kindern aus Echzell, Florstadt, Reichelsheim und Wölfersheim am Ufer des Sees. So fanden mehr als 600 Besucher den Weg zum Film. Am Freitag stand der Film Ocean's 8 auf dem Spielplan, und wieder fanden sich fast 600 Zuschauer in der Arena am See ein.
Großer Höhepunkt in diesem Jahr war die Kinoparty mit den Musikern von Wölfersheim Live und dem Film "Mamma Mia - Here we go again". Extra für diesen Abend hatten die Musiker ein Programm mit den verschiedensten Hits aus Filmen auf die Beine gestellt. Neben Songs aus bekannten Filmen wie Mamma Mia, Grease, Rocky Horror usw. waren auch unbekanntere Titel wie "You can't stop the beat" aus der Musicalverfilmung Hairspray zu hören. Zu den Klängen von Rocky Horror dankte der Kulturbeauftragte Sebastian Göbel allen beteiligten Musikern. Mit dabei waren die Sängerinnen und Sänger Bettina Skottke, Nadine Schutt, Kathrin Zerb, Nina Gerlach, Patrick Eulenkamp, Christian Pompe, Alex Kunz, Karl-Ernst Pulkert und Thomas Gerlach. Am Schlagzeug sorgte Thomas Bannert für den richtigen Groove. Für die tiefen Töne zeichnete sich Sascha Waldeck verantwortlich. An den Gitarren waren Martin Schnur, Sebastian Roth, Bernd Heinisch und Marcel Waldeck zu hören. Die perfekt harmonierende Hornsection setzte sich zusammen aus Juliane Weinelt und Christian Trupp an der Trompete, Björn Grün am Saxophon und Sascha Mistetzki an der Posaune. Einen besonderen Dank richtete Göbel bei der Vorstellung der Musiker an Pianist Gerald Reutzel, der bereits vor der umfangreichen Probearbeit maßgeblich an der Ausarbeitung von Noten usw. beteiligt war, aber auch an Bernd Heinisch, der bei der Organisation der Proben und vielen anderen Dingen unterstützt hat. Er ließ es sich nicht nehmen, den Vereinen für ihr Engagement, den Sponsoren für ihre Unterstützung und den politischen Gremien der Gemeinde für den Rückhalt zu danken. Den größten Dank richtete er an Ralf Bartel vom Butzbacher Kino. In den letzten 10 Jahren ist eine intensive Zusammenarbeit entstanden und man unterstützt sich gegenseitig. Bürgermeister Eike See schloss sich den Dankesworten an und lobte Sebastian Göbels Engagement und die Zusammenarbeit mit Ralf Bartel. Nach einem letzten "Let's do the Timewarp again" verabschiedeten die Musiker sich von der Bühne und der Hauptfilm startete. Ebenfalls zu Gast an diesem Abend war Dennis DiRienzo vom Bad Vilbeler Open-Air-Kino, der gelegentlich auf der Bühne mitsang.
Einen würdigen Ausklang fand der Kinosommer am Sonntag mit dem rührenden Film "Wunder". Fast 300 Besucher genossen die etwas kühleren Temperaturen am Ufer des Sees. Bereits am nächsten Morgen rückten die Mitarbeiter des Bauhofes wieder am Wölfersheimer See an, um die zahlreichen Hütten, Zelte, Stühle, Absperrungen usw. abzubauen, die vor dem Wochenende in sengender Hitze aufgebaut wurden. Auch am Wochenende selbst waren die Mitarbeiter des Bauhofes im Einsatz, um das Gelände zu reinigen und die Mülltonnen zu leeren.  
Bürgermeister Eike See dankte allen, die den Kinosommer in den vergangenen Jahren unterstützt haben. "Aus dem Kinosommer ist in den letzten Jahren eine der beliebtesten Veranstaltungen unserer Gemeinde geworden, und die Besucherzahl ist immer weiter gestiegen. Die vielen Haupt- und Ehrenamtlichen leisten eine hervorragende Arbeit, um das zu ermöglichen. Es freut mich sehr, dass wir dieses Jubiläum mit Wölfersheim Live gebührend feiern konten." so See, der auch seinen Dank an die Sponsoren des Kinosommers richtete. Als Hauptsponsoren sind die Traditionsbäckerei Hinnerbäcker, die Sparkasse Oberhessen und die OVAG Gruppe fester Partner. Zudem unterstützen die Firmen Getränke Bonarius, Goliath Veranstaltungstechnik, Isterling Fachmarkt, Radio Knopf, ABC Rainer Lindt, Metzgerei Pfarrer und Wolf Energiesysteme als lokale Sponsoren. Der nächste Wölfersheimer Kinosommer findet am letzten Wochenende der Sommerferien, wenige Tage nach dem Butzbacher Open-Air-Kino statt. Wer nichts verpassen will, sollte die Facebookseite des Wölfersheimer Kinosommers liken oder den Kulturnewsletter der Gemeinde abonnieren.

 


 

 

 

 

 

 


 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Göbel

+49 6036 9737 -16

sebastian.goebel@woelfersheim.de