Kleinkindbetreuung soll ausgebaut werden

14.01.2011

Am kommenden Montag steht die Vereinbarung über den Betrieb der Kinderstube am Weißen Turm mit dem Eltern-Kind-Verein auf der Tagesordnung der Wölfersheimer Gemeindevertretung. Die Vereinbarung ist Teil des 3-Säulen-Modells zum Ausbau der Kleinkindbetreuung, das 2009 beschlossen wurde. Ein Baustein des Modells ist die Schaffung einer Kleinkindertagesstätte am Weißen Turm. Hierbei ist geplant, diese in Zusammenarbeit mit dem Eltern-Kind-Verein (EKV) zu betreiben. „In zahlreichen Gesprächen haben wir mit dem EKV eine Vereinbarung erarbeitet, welche die Rahmenbedingungen zur Zusammenarbeit regelt. Die Gemeinde stellt dem Verein die ausgebauten und ausgestatteten Räumlichkeiten zur Verfügung, in denen bis zu 30 Kleinkinder betreut werden können.“ berichtet die im Rathaus zuständige Fachbereichsleiterin Christiane Wurst. Für Ausbau und Ausstattung konnten Fördermittel von Bund und Land bereitgestellt werden.
Im Auftrag der Gemeinde übernimmt der EKV als gemeinnütziger Verein die Trägerschaft für das neu geschaffene Angebot der Kleinkindbetreuung. Das pädagogische Konzept obliegt dabei dem EKV und richtet sich wie bei den gemeindlichen Einrichtungen nach den Vorgaben des Bildungs- und Erziehungsplanes und der frühkindlichen Individualförderung. Besuchen kann die Einrichtung jedes Wölfersheimer Kind, unabhängig von Herkunft, Rasse oder Religion. Um wirtschaftlich arbeiten zu können, soll der Verein mit einem kostendeckenden Betriebskostenzuschuss durch die Gemeinde unterstützt werden. „Die Anforderungen der Gesellschaft an die Kinderbetreuung sind in den vergangenen Jahren stetig gestiegen und sind auch aktuell in rasanter Bewegung. Die kommunale Politik kann dabei über die Ursachen nur spekulieren. Die Aufgabe der Gemeinde Wölfersheim ist es vielmehr, auf die Folgen zu reagieren und die örtlichen familienbegleitenden Strukturen in einem permanenten, kontinuierlichen Prozess der Lebenswirklichkeit der Familien anzupassen und auszubauen. Die kommunale Kinderbetreuung kann jedoch nur als Gemeinschaftsaufgabe von vielen Schultern getragen werden. Das Betreuungsangebot der Gemeinde wird bereits jetzt durch Tagesmütter und das vorhandene Angebot des Eltern-Kind-Vereins ergänzt. Mit der getroffenen Vereinbarung wird die Attraktivität unserer Betreuung jedoch noch weiter gesteigert.“ so Bürgermeister Rouven Kötter. „Wir wollen gemeinsam mit dem EKV neue Wege in der Kleinkindbetreuung gehen. Damit sparen wir für die Gemeindekasse zwar kein Geld, da die Betriebskosten durch die Gemeinde finanziert werden. Aber wir stellen das Betreuungsangebot auf ein breiteres Fundament und können durch die Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des EKV inhaltlich profitieren.“
Carmen Klinzing vom Eltern-Kind-Verein lobte die konstruktive Zusammenarbeit mit der Gemeinde. „Die Kinderstube am Weißen Turm zu betreiben bedeutet für unseren Verein eine große Herausforderung. Gemeinsam mit der Gemeinde wollen wir dieses Projekt anpacken. Die Zusammenarbeit zwischen Verein und Gemeinde ist nicht nur für die Beteiligten, sondern auch für alle Kinder und Eltern von Vorteil.“ so Klinzing abschließend.


(v.r.)Die für die Kindergärten zuständige Fachbereichsleiterin Christiane Wurst und Bürgermeister Rouven Kötter präsentieren gemeinsam mit Carmen Klinzing, Nicole Lehmann und Gertrud Waldeck vom Eltern-Kind-Verein die Vereinbarung zum Betrieb der Kinderstube am Weißen Turm.

 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum
Datenschutz

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Göbel

+49 6036 9737 -16

sebastian.goebel@woelfersheim.de