Betreuungsangebot weiter optimieren

23.10.2010

Wer Tagesmutter oder auch Tagesvater werden will, hat gesetzliche Vorgaben zu beachten, um dieser anspruchsvollen Aufgabe auch gerecht werden zu können. Über das persönliche Profil hinaus, das ein hohes Einfühlungsvermögen in die anvertrauten Kinder, pädagogisches Geschick im Umgang mit den Kleinen, erweiterte Erfahrungen mit der kindlichen Entwicklung und altersgemäße Förderung verlangt, wird auch der Zusammenarbeit mit den Eltern ein hoher Stellenwert zugeschrieben. Die im Rathaus für die Kinderbetreuung zuständige Fachbereichsleiterin Christiane Wurst erläuterte im Einzelnen die Anforderungen an künftige Tagesmütter. „Wer Tagesmutter werden will, sollte sich im Vorfeld einige Fragen stellen. Habe ich selbst Freude an der Kindererziehung und bin mindestens 21 Jahre alt? Sind meine Familienmitglieder und ggf. mein Vermieter damit einverstanden? Ist mein Haushalt kindgerecht eingerichtet und verfügt über ausreichende Spielmöglichkeiten? Kann ich einen Garten mit Tageskindern nutzen, oder ist ein Spielplatz gut erreichbar? Kann ich meinen Alltag gut organisieren und lasse mich nicht so leicht aus der Ruhe bringen, auch wenn mal etwas daneben geht? Wer die Fragen mit Ja beantworten kann, könnte sich als Tagesmutter eigenen“. bestätigte Christiane Wurst.
Die angebotene Grundqualifizierung wird in Kooperation mit der AWO durchgeführt. Sie umfasst 45 Unterrichtseinheiten.
Interessierten steht Frau Wurst unter der Rufnummer 06036 / 97 37 – 27 bei Fragen zur Verfügung. Die Anmeldung ist bis zum 15. Dezember 2010 möglich.

 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum
Datenschutz

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Göbel

+49 6036 9737 -16

sebastian.goebel@woelfersheim.de