Ein neues Schuljahr beginnt

18.08.2017

Am vergangenen Montag startete das neue Schuljahr. Für die meisten Schüler ist das nichts Besonderes. Für einige von ihnen aber schon. Am Dienstag fanden die Einschulungen an der Jim-Knopf-Schule und die Begrüßungsfeier der Singbergschule statt.

 

An der Jim-Knopf-Schule in Södel waren es 89 Schüler, die mit ihren Familien zur Einschulungsfeier gekommen waren. Schulleiterin Ulrice Fuß begrüßte die neuen Schüler. Ehe diese den einzelnen Klassen zugeordnet wurden, überbrachten Bürgermeister Rouven Kötter, Schulelternbeiratsvorsitzende Bärbel Armenat und der Vorsitzende des Schulfördervereins Eike See ihre Glückwünsche. Wie in den vergangenen Jahren erhielten alle Schüler eine Brezel und einen Stundenplan von der Gemeinde. Zwischen den einzelnen Redebeiträgen waren wieder Vorträge der Schüler zu hören. So sangen in diesem Jahr z.B. die Kinder der zweiten Klasse.  Nach der offiziellen Begrüßung machten sich die Knirpse mit Ranzen und Schultüten mit ihren Klassenlehrern auf den Weg ins Klassenzimmer.
Keine Schultüten hatten die Schüler an der Singbergschule. Dort fanden aufgrund der hohen Schülerzahlen gleich zwei Einschulungsveranstaltungen in der voll besetzten Wetterauhalle statt. Zu den Veranstaltungen wurden die Schüler von den jeweiligen Leitern der Schulzweige offiziell begrüßt. In der ersten Veranstaltung führte Förderstufenleiter Bardo Langsdorf und in der zweiten Veranstaltung die neue Gymnasialzweigleiterin Petra Hannig durch das Programm. Auch hier wurde das Programm durch Vorträge der Schüler bereichert. So präsentierten sich die beiden Schwerpunktbereiche Musik mit mehreren Stücken und Sport mit Akrobatik. Schulleiter Olaf Bogusch ging in seiner Ansprache auf die Besonderheiten der Singbergschule und die aktuellen Bauarbeiten ein. Derzeit laufen die Arbeiten an einem neuen Unterrichtsgebäude, das vermutlich zum Beginn des nächsten Jahres fertig gestellt wird. Die höheren Schülerzahlen sind für die Schule auch mit einem erhöhten Verwaltungsaufwand verbunden, der die aktuell laufende Erweiterung des Verwaltungsgebäudes notwendig macht. Die Gemeinde unterstützt diese Entwicklung der Singbergschule finanziell. In seinem Grußwort ging Bürgermeister Rouven Kötter auf die Bedeutung der Singbergschule als Standortfaktor für die Gemeinde ein und erläuterte den Schülern wie wichtig es ist als Team zusammen zu arbeiten. Als Vertreter des Fördervereins war auch hier dessen Vorsitzender Eike See mit seiner Stellvertreterin Christa Dieter vertreten. Für den Elternbeirat sprach Patrik Eulenkamp. Im Anschluss machten sich die Schüler mit ihren Eltern und Klassenlehrern auf den Weg in die Singbergschule. Fast alle Eltern folgten der Bitte nicht mit dem Auto an die Schule zu fahren um dort kein Verkehrschaos zu verursachen. Damit dies auch künftig ausbleibt wurden die Eltern gebeten ihre Kinder mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder zu Fuß zu Schule kommen zu lassen. Die Parkkapazitäten rund um die Schule sind derzeit erschöpft. Um Abhilfe zu schaffen wird die Gemeinde zusätzliche Parkmöglichkeiten oberhalb des neuen Schulgebäudes schaffen.

 




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Göbel

+49 6036 9737 -16

sebastian.goebel@woelfersheim.de