Hessen packt’s an: Wölfersheim investiert 250.000 Euro in die kommunale Infrastruktur

25.04.2017

„Hessen packt’s an: Mit Hilfe des Landes kann die Gemeinde Wölfersheim ein städtisches Wohngebäude modernisieren." Das gab Lucia Puttrich, Hessens Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Bevollmächtigte des Landes beim Bund, am vergangenen Montag in Wölfersheim bekannt. Sie übergab eine Förderzusage aus dem Kommunalinvestitionsprogramm gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Oswin Veith und Landtagsabgeordneten Klaus Dietz an Bürgermeister Rouven Kötter und die im Rathaus zuständigen Mitarbeiter Eike See (Finanzen) und Markus Michel (Klimaschutzmanager). „Wölfersheim ist ein gutes Beispiel dafür, was das Kommunalinvestitionsprogramm leisten kann und soll“, sagte Puttrich. „Wölfersheim saniert ein städtisches Wohngebäude und sichert damit bezahlbaren Wohnraum in der Gemeinde.“

 

Konkret handelt es sich um ein Gebäude in der Wölfersheimer Waldstraße mit vier Wohneinheiten. Das Gebäude wurde im Jahr 1970 errichtet. Im Rahmen der Sanierung soll die Fassade eine neue Wärmedämmung erhalten und die Fenster werden mit einer aktuellen Mehrfachverglasung ausgestattet. Auch die Geschossdecken sollen eine zeitgemäße Dämmung erhalten. Damit alle Maßnahmen eine optimale Wirkung erzielen, wird auch die Heizungsanlage des Gebäudes optimiert. Insgesamt fallen für die Maßnahme Kosten von 250.000 Euro an. Hierfür erhält die Gemeinde einen Bundesanteil von 225.000 Euro. 25.000 Euro werden vom Land Hessen in Form eines zinsfreien Darlehns zur Verfügung gestellt. „Die Gemeinde Wölfersheim verfügt über viele Mieteinheiten, mit denen Bürgern mit geringerem Einkommen bezahlbarer Wohnraum geboten wird. Ich danke Land und Bund für diese Unterstützung. Damit wird es uns ermöglicht die Qualität unseres Mietbestandes weiter zu optimieren,“ zeigt sich Bürgermeister Rouven Kötter begeistert. „Ich danke auch meinen Mitarbeitern Eike See und Markus Michel, die für die Beantragung der Fördermittel und die späteren Planungen verantwortlich sind.“
Das Kommunalinvestitionsprogramm vereint Zahlungen des Landes, des Bundes und einen eigenen Anteil der Kommunen. Diese können entscheiden, was sie benötigen und durch das Programm finanzieren wollen. Möglich etwa sind Investitionen in den Bau bezahlbarer Wohnungen, beispielsweise für Studenten, kinderreiche Familien und Flüchtlinge. Unterstützt werden auch der Ausbau der Ganztagsbetreuung an Schulen, die weitere Modernisierung von Krankenhäusern und Bürgerhäusern, die Sanierung von Straßen- und Gehwegen und der Bau von Radwegen, Investitionen in schnelleres Internet oder die Elektromobilität. Das Hessische Kommunalinvestitionsprogramm ermöglicht den Kommunen Investitionen in Höhe von einer Milliarde Euro. Für Wölfersheim wurde neben der energetischen Sanierung bereits Mittel für die Anschaffung eines neuen Bauhoffahrzeuges bewilligt. Darüber hinaus hat Wölfersheim einen Zuschuss für die Einrichtung der Oberstufe an der Singbergschule und die neuen Heizungsanlagen in der Wölfersheimer Wetterauhalle und der Wohnbacher Turn- und Sporthalle beantragt. Mit den Bescheiden hierfür ist in den nächsten Wochen zur rechnen.

 



 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Göbel

+49 6036 9737 -16

sebastian.goebel@woelfersheim.de