Nach Elternumfrage: Kinderbetreuung wird noch flexibler

15.02.2017

Im Jahre 2009 wurde die Kinderbetreuung in der Gemeinde Wölfersheim komplett auf den Kopf gestellt. Erstmals konnten Eltern die Betreuungszeiten flexibel zusammenstellen und auf ihre jeweiligen Bedürfnisse anpassen. Das damals eingeführte Wölfersheimer Modulsystem wurde anschließend Jahr für Jahr mit kleinen Änderungen verbessert. So wurde beispielsweise auf Wunsch der Eltern ein Gutscheinheft eingeführt, um kurzfristigen Betreuungsbedarf abzudecken. Außerdem wurde ein weiterer Termin eingeführt, um kostenlos die Module umbuchen zu können, und eine Erstattung der Gebühren von nicht in Anspruch genommenen Essen wurde angeboten. Nach vielen kleinen Verbesserungen war es nach mittlerweile sieben Jahren an der Zeit, das Konzept grundsätzlich zu hinterfragen. Hierzu hat die Gemeinde Wölfersheim im vergangenen Jahr eine Umfrage bei allen Eltern durchgeführt und die Ergebnisse nun in die Satzung eingearbeitet.

 

"Gerade im Bereich der Kinderbetreuung unterliegen wir einem permanenten Wandel der Ansprüche. Das berufliche Umfeld und gesellschaftliche Veränderungen führen dazu, dass die Bedürfnisse von Familien stetig ansteigen. Wir versuchen seitens der Gemeinde Wölfersheim, diesen Veränderungen gerecht zu werden und darauf zu reagieren. Das ist eine Daueraufgabe, der wir uns sehr gerne stellen." erläutert Wölfersheims Bürgermeister Rouven Kötter. Die für Kindergärten zuständige Fachbereichsleiterin Nicole Lehmann ergänzt: "Es haben fast die Hälfte aller Eltern an der Umfrage teilgenommen, daher sind die Ergebnisse durchaus repräsentativ. Es zeigte sich, dass die Eltern mit den angebotenen Modulen größtenteils zufrieden sind. Es gab allerdings auch Kritik, die wir direkt aufnehmen und mit der nun beschlossenen Satzungsänderung beheben konnten."
Konkret bedeutet dies beispielsweise, dass es ab sofort für jedes Kind pro Kalenderhalbjahr eine frei terminierbare, kostenlose Umbuchungsmöglichkeit für die Module gibt. Bisher waren dies starre Termine, die jedoch nicht immer passend waren. Hatten Eltern beispielsweise ein weiteres Kind in der Schule, so waren die Stundenpläne und AGs noch nicht festgelegt, während für das zweite Kind schon die Kindergartenzeiten festgelegt werden mussten. Künftig können die Eltern den Umbuchungstermin frei nach den jeweiligen Bedürfnissen wählen.
Außerdem gibt es nun kein "Essensmodul" mit festen Zeiten mehr. Dieses war bislang von 13 bis 14 Uhr angesetzt. Das Essen wird vielmehr ab sofort im Rahmen des Basismoduls (8 bis 13 Uhr) serviert, wenn die Eltern Essen gebucht haben. Was kompliziert klingt hat eine einfache Folge: Es ändert sich im täglichen Ablauf nichts, da das Essen faktisch ohnehin schon immer im Basismodul verabreicht wird. Aber es wird für Eltern günstiger, die ihr Kind schon um 13 Uhr holen. Diese müssen keine weitere Betreuungsstunde bezahlen.
Auch am Nachmittag wird es flexibler: Das Nachmittagsmodul, das bislang von 14 bis 16 Uhr dauerte, wird nun in zwei Module gesplittet. Dadurch gibt es ab 13 Uhr, nach dem Ende des Basismoduls, bis 17 Uhr Betreuungszeit im Stundentakt frei wählbar.
"Unser 2009 eingeführtes Modulsystem hat sich absolut bewährt. Kinderbetreuung in Wölfersheim ist zeitgemäß, verlässlich und flexibel. Wir stehen dabei nicht still, sondern hinterfragen unsere Arbeit regelmäßig und verbessern dort, wo es möglich und sinnvoll erscheint. Die nun beschlossenen Änderungen bieten den Eltern noch mehr Flexibilität, ohne dass es auch nur einen Cent teurer würde. Ganz im Gegenteil: Durch die erweiterte Flexibilität können Eltern die Betreuung noch individueller passend buchen und dadurch sogar Geld sparen. Ich danke allen Eltern, die an der Umfrage teilgenommen haben, denn damit haben sie diese Verbesserungen überhaupt erst ermöglicht." so Kötter.
Nicole Lehmann erläutert die weitere Vorgehensweise: "Alle Eltern haben schon in diesem Kalenderhalbjahr eine kostenlose, frei terminierbare Umbuchungsmöglichkeit. Wenn sie sich bis zum 15. eines Monats bei uns gemeldet haben, greifen die gewählten Veränderungen schon im folgenden Monat. Jeder hat also die Möglichkeit, die beschlossenen Verbesserungen unverzüglich zu nutzen."

 


 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Göbel

+49 6036 9737 -16

sebastian.goebel@woelfersheim.de