Handys
In alten Handys stecken wertvolle Rohstoffe, wie zum Beispiel Edelmetalle und sogenannte „seltene Erden“. Daher sollten ungebrauchte oder veraltete Handys unbedingt recycelt werden!
Der Naturschutzfonds Wetterau sammelt gemeinsam mit der deutschen Umwelthilfe Handys. Vom Erlös sollen in der Wetterau neue Storchennester aufgestellt werden. Unter anderem werden in den Feuchtgebieten bei Wölfersheim, Florstadt, Wöllstadt und Altenstadt neue Storchennester gebraucht.
Pro Handy werden vom Abnehmer, der Deutschen Telekom, 3 € für den Naturschutz gespendet: jeweils 1,50 € für den Naturschutzfonds und die Deutsche Umwelthilfe.
Weitere Informationen erhalten Sie beim Naturschutzfonds Wetterau e.V., Telefon 06031 / 83-4308 oder 06031 / 83-4309, oder unter www.naturschutzfonds-wetterau.de. Eine Handybox steht im Rathaus Zimmer 16 zur Verfügung.
Korken

Kork ist leicht, elastisch, schwer entflammbar, schwimmfähig, dämpft Stöße, isoliert, dichtet und vieles mehr. Werfen Sie Korken nicht einfach in den Restmüll, sondern helfen Sie beim Recycling, und schonen Sie die Umwelt.

Korken können im Rathaus, Zimmer 16, abgegeben werden.

 

 

Batterien
Batterien sind schadstoffhaltig und gehören nicht in die Restmülltonne.
Verbrauchte Batterien an den Handel zurückgeben, es besteht eine Rücknahmepflicht durch den Hersteller.
Weiterhin werden Batterien in kleinen Mengen am Schadstoffmobil angenommen.

Tipp: Wiederaufladbare Akkus können mehrfach verwendet werden.

 

 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum

Ihr Ansprechpartner

 

Joscha Pulkert

+49 6036 9737 -22

joscha.pulkert@woelfersheim.de